Solidarität mit der einheimischen Hotel- und Gastronomiebranche

Maik Kowalleck unterstützt Aktion am Saalfelder Hotel Mellestollen

23.02.2021

Am Montagabend hatte der Oberweißbacher Jens Großmann, alias DJ Ecky jr., an das Saalfelder Hotel Mellestollen eingeladen. Im Rahmen der Beleuchtungsaktion #GastfreundschaftIstHerzenssache unterstützt er die regionale Hotel- und Gastronomiebranche. „Wir fordern die Öffnung der Hotellerie & Gastronomie zum 07. März. Damit unsere Hotels und Restaurants wieder anlaufen können, benötigen wir einige Wochen Vorlauf. Spätestens zu den Osterferien möchten wir wieder Gäste empfangen, sonst wird die Lage für unsere Betriebe prekär“, so DJ Ecky, der die Aktion organisierte.

Der Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck und der Saalfelder CDU-Fraktionschef Eirik Otto waren der Einladung von Jens Großmann gerne gefolgt. Sie nutzten die Gelegenheit und sprachen mit dem Chef vom Waldhotel Mellestollen, Sven Pröschold, über die schwierige Lage der Branche. Dabei ging es neben den Auswirkungen der Corona Pandemie auch um das regionale Angebot und die Entwicklung des Tourismus sowie den Kurbeitrag in Saalfeld. 

Für den Landtagsabgeordneten Maik Kowalleck ist es ein besonderes Anliegen, vor Ort Flagge zu zeigen und die Initiative #GastfreundschaftIstHerzenssache zu unterstützen. „Es ist existenziell, dass die Hotel- und Gastronomiebranche so schnell wie möglich wieder aufmachen kann. Die Unternehmen brauchen eine Perspektive und endlich eine Aussage, wie und wann es weitergeht. In den vergangenen Wochen hatte ich Kontakt mit zahlreichen Betroffenen. Der Abholservice und nur vereinzelte Übernachtungen kompensieren das normale Tagesgeschäft in keinem Fall und finanzielle Staatshilfen sind keine Dauerlösung. Viele Menschen wollen wieder ihren Urlaub planen und das vor allem in Deutschland. Für den Tourismus in unserer Heimat besteht jetzt auch eine große Chance, die nur genutzt werden kann, wenn die Hotels und Gaststätten bei zurückgehenden Inzidenzzahlen und mit funktionierenden Hygienekonzepten öffnen dürfen,“ so der Saalfelder Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck.