Energiesicherheit

Klimafreundliche Kernkraft am Netz lassen!

26.09.2022

Der Thüringer Landtag hat die Landesregierung dazu aufgefordert, sich auf Bundesebene für den Weiterbetrieb von Kern- und Kohlekraftwerken einzusetzen.

Der Thüringer Landtag hat die Landesregierung dazu aufgefordert, sich auf Bundesebene für den Weiterbetrieb von Kern- und Kohlekraftwerken einzusetzen. Die CDU-Fraktion hat damit ihren Energie-Plan zur Stabilisierung der Preise und Unterstützung für Bürger und Wirtschaft durchgesetzt. Ein entsprechender CDU-Antrag wurde am 23. September vom Landtag verabschiedet. Konkret heißt es in dem jetzt beschlossenen Antrag, dass für den kommenden Winter alle verfügbaren Energieressourcen, insbesondere auch die Kern- und Kohlekraftwerke, zur Erhöhung der Energiemenge in Deutschland ohne politische Vorbehalte genutzt werden müssen. Außerdem wird die Landesregierung aufgefordert, ein Nothilfeprogramm für energieintensive Unternehmen umzusetzen und einen ressortübergreifenden Energie-Krisenstab einzusetzen. Auch die CDU-Forderung nach der Einrichtung eines Thüringer Energiesicherungsfonds ist nun offizielle Beschlusslage des Landtags.