Neues von Maik Kowalleck
27.03.2019, 17:54 Uhr | Übersicht | Drucken
CDU-Fraktion eröffnet Ausstellung der Könitz Porzellan GmbH
Handwerkskunst mit Tradition im Thüringer Landtag

Seit Mittwoch dieser Woche sind Porzellanerzeugnisse des traditionsreichen Unternehmens Könitz Porzellan im Thüringer Landtag zu sehen. Der Saalfelder Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck hatte während eines Besuchs im Könitzer Unternehmen vorgeschlagen, das überaus vielfältige und sehenswerte Sortiment im Rahmen einer Ausstellung auf dem Flur der CDU-Landtagsfraktion der Öffentlichkeit zu präsentieren. 



Am 27. März konnte Maik Kowalleck nun die Ausstellung gemeinsam mit dem Leiter Öffentlichkeitsarbeit der Könitz Porzellan GmbH, Herrn Stefan Suhre, eröffnen. Könitzer Porzellan habe nicht nur Tradition in der Heimat, es sei auch über die Landesgrenzen bekannt. So habe der Porzellanbecher mit dem Bild der Mona Lisa sogar im Pariser Louvre Einzug gehalten, informierte der Abgeordnete.  

Dass das Unternehmen vielfältige Handelsbeziehungen in Europa und darüber hinaus unterhält, machte auch Herr Suhre in seiner Rede deutlich. Das seit der Gründung im Jahr 1909 in Könitz ansässige Unternehmen ging nach 1990 den Weg in die Selbständigkeit und beschäftigt heute, alle Betriebsteile eingeschlossen, rund 160 Mitarbeiter. Markenzeichen sind die in Könitz gefertigten Tassen und Becher, die rund 95 % der Produktion ausmachen, darunter Motive von Asterix, dem kleinen Prinzen und Picasso. Den Hauptanteil an der Produktion bestimmen spezielle Sonderanfertigungen für Auftraggeber. Mit neuen Ideen und neuen Produkten versuche man ständig „Up to date“ zu bleiben, so der Leiter Öffentlichkeitsarbeit der Könitz Porzellan GmbH.  

Bei ihrem anschließenden Rundgang erhielten CDU-Fraktionsvorsitzender Mike Mohring und Maik Kowalleck fachkundige Erläuterungen zu den Exponaten von Stefan Suhre.  

Die Ausstellung wird noch bis Ende Juni 2019 auf dem Flur der CDU-Fraktion zu sehen sein. Interessierte sind herzlich im Thüringer Landtag willkommen.