Neues von Maik Kowalleck
09.11.2018, 16:39 Uhr | Übersicht | Drucken
Saalfelder Schulklassen besuchten am 9. November den Landtag
Schüler wurden Zeuge einer historischen Sitzung

Bereits seit mehreren Jahren begrüßt der Saalfelder Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck Schulklassen aus seinem Wahlkreis im Thüringer Landtag. Vor Ort haben die Schüler die Möglichkeit, Demokratie und die Arbeit des Landesparlaments ganz nah zu erleben und mit ihrem Wahlkreisabgeordneten ins Gespräch zu kommen.



An einem ganz besonderen Tag, dem 9. November, der auch als „Schicksalstag der Deutschen“ bezeichnet wird, besuchte in der vorigen Woche die Klassenstufe 9 des Saalfelder Heinrich-Böll-Gymnasiums den Thüringer Landtag. Auch für die Thüringer Parlamentarier war es mit einer Gedenkstunde an den 80. Jahrestag der Novemberpogrome und einem Tagesordnungspunkt zum Thema Friedliche Revolution es eine besondere Sitzungswoche. 

Nach einer Einführung in die Grundlagen der Parlamentsarbeit verfolgten die Schüler die Debatte zum CDU-Antrag „Angemessene Erinnerung an die Friedliche Revolution vor 30 Jahren und den Fall der Berliner Mauer am 9. November 1989 in Thüringen“. Die Saalfelder wurden Zeugen einer lebhaften Debatte, denn auch nach 29 Jahren Grenzöffnung gab es unterschiedliche Auffassungen zum Thema und verschiedene Anträge der Landtagsfraktionen. 

Der weitere Verlauf der Landtagssitzung war allerdings keine Glanzstunde für die parlamentarische Demokratie in Thüringen. Die Schüler verfolgten den kompletten Wahlgang für die Wahl eines neuen Thüringer Landtagspräsidenten. Die CDU-Fraktion, der als größte Fraktion das Vorschlagsrecht obliegt, hatte Michael Heym als langjährigen Abgeordneten und Vorsitzenden des Petitionsausschusses aufgestellt. Zum ersten Mal in der Geschichte erhielt der für das Präsidentenamt vorgeschlagene Kandidat nicht die erforderliche Mehrheit des Parlaments. Somit verfolgten die Saalfelder Schüler eine historische Sitzung. 

In der anschließenden Gesprächsrunde mit dem Landtagsabgeordneten Maik Kowalleck gab es von den Schülern viele Fragen zur Debatte, den verschiedenen Anträgen und dem Wahlverfahren im Landtag. Weitere Themen waren Investitionen an Schulen, fehlende Lehrkräfte, Datenschutz und das Engagement von Jugendlichen in der Gesellschaft. 

Schulklassen, die Interesse an einem Besuch im Thüringer Landtag haben können sich gerne an das Bürgerbüro von Maik Kowalleck wenden, Telefon 03671/625279, info@maik-kowalleck.de.