Zusammenschluss der Gemeinde Arnsgereuth mit der Stadt Saalfeld im Landtag beschlossen

Kowalleck begrüßt Entscheidung des Thüringer Landtags

17.11.2011

Der Thüringer Landtag hat am Mittwoch 13 freiwilligen Gemeindezusammenschlüssen zugestimmt, darunter dem Zusammenschluss der Gemeinde Arnsgereuth mit der Stadt Saalfeld.
 
Vor einem Jahr votierten der Gemeinderat von Arnsgereuth und der Saalfelder Stadtrat für eine Eingliederung. Nach 15 Jahren, in denen die Stadt Saalfeld als „erfüllende Gemeinde“ Verwaltungsaufgaben für Arnsgereuth übernahm, mündet diese partnerschaftliche Zusammenarbeit nun in der Aufnahme Arnsgereuths in das Stadtgebiet.
 
„Es ist wichtig, dass der Landtag mit seiner Zustimmung auch dem Bürgerwillen entspricht und der Zusammenschluss von Arnsgereuth und Saalfeld nun rechtskräftig vollzogen werden kann. Damit wird auch der Weg frei für die sogenannte „Hochzeitsprämie“.“, erklärte der Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck zum Gemeindezusammenschluss.
 
Dass die Entscheidung nicht selbstverständlich war, unterstreicht die Tatsache, dass vier weitere Fusionen auf Drängen der SPD zur nochmaligen Überprüfung aus dem ursprünglichen Gesetzentwurf der Landesregierung gestrichen wurden.