Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus

26.01.2022

Der 27. Januar ist der offizielle Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus.

Der Saalfelder Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck fordert anlässlich des Gedenktags für die Opfer des Nationalsozialismus die weitere Unterstützung der Gedenkstättenarbeit im Landkreis und von damit verbundenen Schülerprojekten.

Die KZ-Gedenkstätte Laura bei Schmiedebach ist ein authentischer Lernort und eine internationale Begegnungsstätte. Sowohl der Freistaat Thüringen als auch der Landkreis Saalfeld-Rudolstadt unterstützen die Einrichtung. Eine kontinuierliche personelle Absicherung der Gedenkstättenarbeit ist neben der ehrenamtlichen Arbeit des Fördervereins und materiellen Investitionen unerlässlich. Deshalb hat der Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck im Vorfeld der Haushaltsberatungen auf Landesebene die Unterstützung der KZ-Gedenkstätte Laura durch den Freistaat Thüringen thematisiert. 

„Die Erinnerungskultur ist zeitlos und für alle Generationen ein wichtiges Thema. Deshalb müssen die Orte des Gedenkens und damit verbundene Projekte unterstützt werden. Überhaupt kein Verständnis habe ich, wenn die momentanen Pandemiemaßnahmen mit der Nazidiktatur oder dem DDR-Unrechtsstaat verglichen werden. Dies zeugt von Geschichtsvergessenheit und ist ein Schlag ins Gesicht der Millionen Opfer. Allein der Gedanke an die ungeheuerlichen Verbrechen im Zusammenhang mit der Judenverfolgung und die Tötung von Millionen von Menschen während der Nazizeit verbietet jeglichen Vergleich. Gerade die Möglichkeit zur freien Meinungsäußerung zeigt, dass wir eben nicht in einer Diktatur leben“, so Kowalleck.