Neues von Maik Kowalleck
07.06.2019, 13:02 Uhr | Übersicht | Drucken
25 Jahre Förderkreis Morassina
Landtagsabgeordneter Maik Kowalleck dankt den Akteuren für ihr Engagement

am 2. Juni 1994 wurde der Förderkreis Morassina e.V. mit 19 Mitgliedern gegründet. Mittlerweile sind 38 Mitglieder und 4 Ehrenmitglieder im Verein tätig.   

Seit nunmehr einem Vierteljahrhundert haben die Vereinsmitglieder mit Fachkenntnis, großem Engagement, neuen Ideen und mit viel Herzblut dafür Sorge getragen, dass die traditionsreiche Schmiedefelder Bergbaugeschichte dokumentiert und für die Nachwelt erlebbar wurde. Zudem pflegt der Förderkreis kulturelle Güter des Ortes und ist im Umfeld des Schaubergwerkes tätig. Heute ist das Morassina Schaubergwerk regional wie auch überregional bekannt und bietet mit seinem Sankt- Barbara-Heilstollen gute Voraussetzungen für eine perspektivische Weiterentwicklung.

 



Der Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck nahm das Vereinsjubiläum gern zum Anlass, um dem Förderkreis vor Ort zu gratulieren und seine Anerkennung für das ehrenamtliche Engagement zum Ausdruck zu bringen. Ein besonderes „Dankeschön“ galt dem langjährigen Vereinsvorsitzenden Klaus Müller.  

„Mit dem Förderkreis Morassina verbindet mich seit Jahren eine gute und freundschaftliche Zusammenarbeit. Neben der gemeinsamen Umsetzung verschiedener Projekte vor Ort habe ich wichtige Unterstützung bei meinem Bestreben erhalten, das Prädikat „Ort mit Heilstollenkurbetrieb“ im Thüringer Kurorte-Gesetz zu verankern. Momentan steht für die Mitglieder des Fördervereins die Frage, inwieweit das Morassina Schaubergwerk vom Heilstollen-Prädikat profitieren wird. Mit der Eingemeindung Schmiedefelds in die Stadt Saalfeld ist dieses Ziel mehr denn je auch zu unserem gemeinsamen Vorhaben geworden“, so der Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck.