Neues von Maik Kowalleck
18.01.2019, 11:49 Uhr | Übersicht | Drucken
Personalsituation an Kamsdorfer Schule wird Thema im Landtag
Kowalleck fordert langfristige Lösung

Landtagsabgeordneter Maik Kowalleck, der von betroffenen Eltern vom akuten Unterrichtsausfall an der Kamsdorfer Grundschule erfuhr, hatte sich umgehend mit einem persönlichen Brief an den Thüringer Bildungsminister Helmut Holter gewandt. Darin heißt es unter anderem: „Ich gehe davon aus, dass Ihnen die angespannte Personalsituation an der Kamsdorfer Grundschule bekannt sein dürfte. Die aktuell zugespitzte Situation veranlasst mich jedoch, Sie persönlich auf den geschilderten Missstand hinzuweisen mit der Bitte, kurzfristig Maßnahmen in die Wege zu leiten, damit der Unterricht an der Kamsdorfer Grundschule baldmöglichst wieder in geregelten Bahnen erfolgen kann.“



Nach Kowallecks Überzeugung dürfe es jedoch nicht nur darum gehen, das Problem vorübergehend zu beheben. Schließlich habe die Personalsituation an der Kamsdorfer Grundschule bereits seit Längerem gezeigt, dass Handlungsbedarf bestehe. Aus diesem Grund werde sich der Saalfelder Abgeordnete in den nächsten Tagen im Thüringer Landtag mit einer Parlamentarischen Anfrage an die Landesregierung wenden, um das Problem in den Fokus zu stellen und langfristige Lösungen einzufordern. 

„Ganz wichtig ist mir dabei, dass der Schulstandort nicht in Frage gestellt wird. Die Personalsituation an Thüringer Schulen ist ein generelles Problem, das nicht auf dem Rücken der kleinen Schulen ausgetragen werden darf. Das ist sicher auch nicht im Sinne der Schüler und Eltern“, so Kowalleck.