Neues von Maik Kowalleck
30.04.2018, 15:42 Uhr
Saalfeld ist nun offiziell Staatlich anerkannter Ort mit Heilstollenkurbetrieb
Thüringens Wirtschaftsminister Tiefensee übergibt Urkunde
"Staatlich anerkannter Ort mit Heilstollenkurbetrieb" -  Dieses Prädikat ist seit dem 30. April offizielles Aushängeschild für die Feengrottenstadt Saalfeld. damit wurde ein weiterer wichtiger Baustein für die touristische Entwicklung  hinzugefügt. Aus den Händen des Thüringer Wirtschaftsministers Wolfgang Tiefensee konnte Bürgermeister Matthias Graul in den Saalfelder Feengrotten die Ernennungsurkunde entgegennehmen.
Bis dahin war es ein weiter Weg. Seit seiner Wahl in den Thüringer Landtag im Jahr 2009 hatte sich Maik Kowalleck dafür stark gemacht, dass das Prädikat im Thüringer Kurortegesetz verankert wird. Nachdem diese wichtige Hürde genommen war, kam es darauf an, vor Ort die Voraussetzungen für die Anerkennung zu schaffen. Die Anstrengungen der Stadt Saalfeld und insbesondere die der Mitarbeiter der Feengrotten und Tourismus GmbH haben sich nun ausgezahlt.

"Ich bin davon überzeugt, dass die Vergabe des Prädikats dazu beiträgt, die Heilstollentherapie noch besser bekannt zu machen und die Anerkennung durch die Krankenkassen zu befördern", so Maik Kowalleck.