Neues von Maik Kowalleck
15.02.2018, 13:18 Uhr | Übersicht | Drucken
Trinkbrunnen sprudelt in Könitzer Grundschule
Neuntes Projekt im fünften Jahr der Trinkbrunneninitiative eingeweiht

Aufregung und freudige Erwartung war den 84 Schülern der Friedrich-Herthum-Grundschule in Könitz am Donnerstag deutlich anzumerken. Endlich war es soweit! 

Im fünften Jahr der vom Landtagsabgeordneten Maik Kowalleck ins Leben gerufenen Trinkbrunneninitiative konnte nun ihr Brunnen eingeweiht werden. Er ist damit der neunte praktische und kunstvoll gestaltete Wasserspender, der von nun den Eingangsbereich einer Schule im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt ziert. 

Teamarbeit auf ganzer Linie, sowohl bei Lehrern, Eltern, Förderern und praktischen Helfern als auch bei den Schülern machte den Bau des neunten Trinkbrunnens möglich, der darüber hinaus zu einem echten Blickfang geworden ist.



Im Rahmen eines Malwettbewerbs und der Arbeit in Kreativgruppen wurden in den vergangenen Monaten eifrig die Motive für den Hintergrund ausgewählt. Dass das so entstandene Wandbild von den Kindern auf Fliesen von der ortsansässigen Könitzer Porzellan GmbH übertragen wurde, lag praktisch auf der Hand. Neben Künstlerin Silvia Bohlen, die die Kinder begleitete, geht der Dank an alle Unterstützer und an die fleißigen Helfer. Stellvertretend seinen Schulleiterin Kerstin Müller, die Mitglieder des Schulfördervereins, die WKS GmbH Saalfeld, Fliesenleger Ulf Riemschneider, die Könitz Porzellan GmbH und nicht zuletzt die Eltern genannt. 

Mit einem bunten Programm bedankten sich die Schüler bei Unterstützern und Sponsoren, die zuvor von Schulleiterin Kerstin Müller begrüßt wurden.

Für den Landtagsabgeordneten Maik Kowalleck, Initiator der Trinkbrunneninitiative, widerspiegelt der Bau des Könitzer Trinkbrunnens das gute Miteinander in der Region. In seinem Grußwort beglückwünschte er die Akteure zu dem tollen Ergebnis und verwies darauf, wie wichtig frisches Trinkwasser gerade zum Lernen ist. Nicht überall auf der Welt sei es selbstverständlich, dass Trinkwasser in ausreichendem Maß zur Verfügung steht. Umso mehr könnten sich die Könitzer Schüler über Ihren schönen Trinkbrunnen freuen.

„Wasser marsch!“ hieß es dann, nachdem Schülerin Lolle als Geburtstagskind des Tages das Schmuckband am Brunnen durchgeschnitten hatte. Und natürlich wurde im Anschluss gemeinsam mit frischem Wasser aus dem Trinkbrunnen auf die gelungene Umsetzung des Projektes angestoßen. 

Inzwischen nimmt die Planung für den zehnten Trinkbrunnen im Landkreis Kontur an. In der Regelschule „Albert Schweitzer“ in Saalfeld-Gorndorf soll in den kommenden Monaten das nächste Projekt realisiert werden.

Gerne steht der Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck auch für weitere Projekte als Ansprechpartner zur Verfügung.