Förderverein „Gorndorfer Lernspatzen“ mit Ehrenamtspreis des Landkreises ausgezeichnet

16.11.2021
Landtagsabgeordneter Maik Kowalleck, Förderverein Vorsitzender Bernd Neise und Schatzmeisterin Daniela Wetzel, Landrat Marko Wolfram, Schulleiterin Carmen Bruckmann
Landtagsabgeordneter Maik Kowalleck, Förderverein Vorsitzender Bernd Neise und Schatzmeisterin Daniela Wetzel, Landrat Marko Wolfram, Schulleiterin Carmen Bruckmann

Ganz im Zeichen der Arbeit der Schulfördervereine stand in diesem Jahr die Vergabe des Ehrenamtspreises des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt.

Als einer von drei Ausgezeichneten konnte sich der Förderverein „Gorndorfer Lernspatzen“ der Grundschule „Am Roten Berg“ über den Ehrenamtspreis freuen, der mit jeweils 1.000 Euro dotiert ist. Für die Auszeichnung vorgeschlagen wurde der Schulförderverein vom Landtagsabgeordneten und ehrenamtlichen 1. Beigeordneten des Landkreises Maik Kowalleck.

Am 16. November würdigte Landrat Marko Wolfram vor Ort das ehrenamtliche Engagement der Vereinsmitglieder und übergab den Preis im Beisein von Maik Kowalleck an den Vereinsvorsitzenden Bernd Neise und Schatzmeisterin Daniela Wetzel.   

Der Förderverein “Gorndorfer Lernspatzen” wurde am 05.07.2005 von engagierten Eltern und Lehrern gegründet. Mitglieder sind Eltern, Lehrer, Erzieher und andere Personen, die sich der Saalfelder Grundschule “Am Roten Berg” verbunden fühlen. Gemeinsam hat man sich zum Ziel gesetzt, den Grundschülern im Saalfelder Stadtteil Gorndorf ein Umfeld zu schaffen, in dem man sich wohl fühlt und das Lernen Spaß macht.

Der aktive Schulförderverein konnte seit seiner Gründung mit verschiedensten Projekten dazu beigetragen, das Schulgebäude und das Außengelände attraktiv zu gestalten. So konnte beispielsweise eine eigene Schulbibliothek eingerichtet werden, der Schulhort erhielt Schulranzenregale und der Schulhof wurde durch eine neue Kletterburg aufgewertet.

In einem Stadtteil, für den mehrgeschossige Plattenbauten charakteristisch sind, ist es umso wichtiger, den Kindern in der Pausen- und Freizeit ein attraktives Umfeld für Bewegung und Spiel anzubieten. Neue Projekte, wie die das Anlegen von Hochbeeten und die Errichtung eines Trinkbrunnens im Schulgebäude sind derzeit in Planung. 

Neben der Akquise finanzieller Mittel und der tatkräftigen Unterstützung bei der Umsetzung baulicher Projekte sind die Vereinsmitglieder mit großem Ideenreichtum dabei, regelmäßige Veranstaltungen wie Sternwanderungen, ein Programm zum Martinstag, Weihnachtsmärchen- und Weihnachtsmarkt, Theaterbesuche, Mitmach-Zirkus oder Sammelaktionen durchzuführen.

Dieses Engagement erfährt nochmals eine ganz besondere Wichtung, wenn man die Standortbedingungen und die aktuelle Situation der Gorndorfer Grundschule betrachtet.

Neben Kindern aus sozial schwächeren Familien und Kindern mit Verhaltensauffälligkeiten gibt es zudem einen vergleichsweise hohen Anteil an Kindern mit Migrationshintergrund und einem daraus resultierenden besonderen Förderbedarf. Gerade hier ist die Unterstützung durch den Förderverein unentbehrlich, sei es bei der Schaffung guter Lernbedingungen oder einer sinnvollen Freizeitgestaltung und Begleitung.