Komfortable Tunnellösungen haben ihren Preis bei Bau und Unterhaltung

Kowalleck: Kosten und Nutzen umfassend abwägen

Die topografische Lage des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt erschwert vielerorts einen in Bezug auf die Verkehrsentwicklung angemessenen Ausbau der Verkehrswege. Bei der Verkehrswegeplanung steht damit häufig auch das Für und Wider von Tunnellösungen zu Diskussion. 

Sanierung der Gorndorfer Grundschule hat Priorität

Die Grundschule „Am Roten Berg“ im Saalfelder Stadtteil Gorndorf ist die letzte unsanierte in der Kreisstadt. Hinzu kommen besondere Herausforderungen, beispielsweise aufgrund des hohen Migrationsanteils oder der sozialen Herkunft von Schülern. Deshalb braucht die Bildungseinrichtung besondere Unterstützung.

Widerstand gegen rot-rot-grüne Pläne zur Verlängerung der Corona-Maßnahmen angekündigt

Kowalleck: „Die Menschen in den Mittelpunkt der Politik stellen, nicht das Virus“

Erfurt – „Rot-Rot-Grün will die bestehende Corona-Verordnung fortschreiben und Thüringen als komplettes Bundesland bis weit nach Ostern zum Hotspot erklären. Diesen Plan lehne ich entschieden ab. Es ist Zeit für einen Perspektivwechsel. Wir müssen die Menschen wieder in den Mittelpunkt der Politik stellen, nicht das Virus.“

Lösung für ehemaliges Kinder- und Jugenddorf Dittrichshütte drängt

Kowalleck hakt bei Landesregierung nach

"Die Berichterstattung der Ostthüringer Zeitung über den gesperrten Zugangsweg zum Dittrichshütter Kindergarten über das Gelände des ehemaligen Kinderdorfes zeigt einmal mehr, wie dringlich eine Lösung für das gesamte Areal ist. Deshalb muss das Thema immer wieder in den Fokus gerückt werden.

Grunderwerbssteuer familienfreundlich reformieren

Erfurt – „Familien sollen auch in Zukunft Vermögen aufbauen und sich so fürs Alter absichern können. Im derzeitigen Zinsumfeld ist das eigene Haus oder die eigene Wohnung dafür immer noch ein sehr guter Weg.“ So begründet der finanzpolitische Sprecher der CDU im Thüringer Landtag, Maik Kowalleck, einen Entschließungsantrag seiner Fraktion für die dieswöchige Landtagssitzung (Drucksache 7/4265, zu TOP 3).

Petition gegen hohe Spritpreise im Landkreis

Kowalleck sammelt Unterschriften für Spritpreisbremse

„Die Bundesregierung muss jetzt handeln und für eine wirksame Senkung der Spritpreise eintreten.“ Mit diesen Worten bekräftigte der Saalfelder CDU-Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck seine Unterstützung für eine Petition zu Steuersenkungen bei den Spritpreisen.

Trinkbrunneneinweihung an der Grundschule Kamsdorf

25. Tag der gesunden Ernährung in Deutschland

Unter der Überschrift „gemeinsam. gesund. kreativ. Schulprojekt Trinkbrunnen“ rief der Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck im Jahr 2013 eine Initiative ins Leben, um an Schulen im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt Kindern die Möglichkeit zu bieten, ihren Durst an hygienisch einwandfreien Edelstahltrinkwasserbrunnen zu stillen und ihre Trinkflaschen mit Wasser aufzufüllen.
Von Schulfördervereinen über Eltern, Lehrer, Erzieher, Künstler bis hin zu Sponsoren gab es viele Helfer, die die Aktion aktiv unterstützten. So konnte bisher ein ganzes Dutzend Trinkbrunnen in den verschiedenen Schulen im Landkreis installiert werden.

Umweltsituation in Unterloquitz bleibt Thema

In dieser Woche trafen sich der Bundestagsabgeordnete Reginald Hanke (FDP) und der Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck (CDU) vor Ort mit Vertretern der Umweltgruppe Unterloquitz/Arnsbach.
Vorausgegangen war eine erneute Anfrage Kowallecks an die Landesregierung zur aktuellen Umweltsituation in dem Probstzellaer Ortsteil und ein dazu in der Ostthüringer Zeitung (OTZ) erschienener Bericht. 

Steigende Energiepreise treffen alle

Kowalleck: "Bürger und Unternehmen im Landkreis nicht mit Energiepreisen alleine lassen“

Der Saalfelder CDU-Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck hat sich für eine spürbare Entlastung von Bürgern und Unternehmen im Zuge der aktuellen Energiekrise eingesetzt. „Für den Normalbürger und für energieintensive Unternehmen im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt sind die Energiekosten schon jetzt zu einer kaum mehr schulterbaren Belastung geworden. Was die Ampel-Regierung in Berlin dagegen unternimmt, reicht vorne und hinten nicht.

10. Kaderturnier des Thüringer Boxverbands in Bad Blankenburg

Die Finalkämpfe des 10. Kaderturnier des Thüringer Boxverbands besuchte der Saalfelder Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck auch in diesem Jahr in der Landessportschule Bad Blankenburg. Er dankte den zahlreichen Ehrenamtlichen vom 1. SSV Saalfeld, die seit Jahren mit viel Herzblut die verschiedenen Box-Wettkämpfe organisieren. Gemeinsam mit den Bürgermeistern von Saalfeld und Bad Blankenburg nahm der Landtagsabgeordnete die Siegerehrungen vor.

Maskenpflicht im Unterricht beenden!

Kowalleck: „Thüringen muss dem Beispiel anderer Bundesländer folgen“

Der Saalfelder Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck kritisiert das weitere Festhalten der Thüringer Landesregierung an der Maskenpflicht im Unterricht. Der Thüringer Bildungsminister Helmut Holter hatte angekündigt, mindestens bis 20. März an der Maskenpflicht festzuhalten.

Konzept „Saalfelder Fitnessparcours unter freiem Himmel“ in Arbeit

Kowalleck: attraktives Sportangebot für die Kurstadt

Bereits seit Jahrzehnten gibt es mit den sogenannten Trimm-dich-Pfaden verschiedene Möglichkeiten, sich an der frischen Luft fit zu halten. Auch bei den Sportgeräten für den Außenbereich geht die Entwicklung voran. So plant beispielsweise die Hochschule Schmalkalden die Errichtung einer Outdoor-Fitnessanlage für Studierende, die vom Freistaat Thüringen finanziell unterstützt werden soll. Immer größerer Beliebtheit erfreuen sich auch die sogenannten „Seniorensportgeräte“ die der älteren Generation ermöglichen, sich im Freien fit zu halten.

Krieg bringt nur Leid und nichts anderes

Kowalleck: Ukraine-Konflikt wirft auch Schatten auf russisch-thüringische Beziehungen

Angesichts der aktuellen Entwicklung im Ukraine-Konflikt und dem Einrücken russischer Panzer in die Ostukraine zeigt sich der Saalfelder Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck bestürzt und enttäuscht über die aktuelle Entwicklung.

Weitere finanzielle Hilfen für Bildung, Kommunen und Sport

Kowalleck: „Gut aufgestellt für den weiteren Pandemieverlauf“

Der Haushaltsausschuss des Thüringer Landtags hat heute über Änderungen im Wirtschaftsplan für den „Thüringer Corona-Pandemie-Hilfefonds“ entschieden. Nach den heutigen Beschlüssen beläuft sich die Gesamthöhe des Sondervermögens auf 168 Millionen Euro. Dazu erklärt der haushaltspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag, Maik Kowalleck:

„Alarmstufe Rot“ wegen steigender Energiepreise

Kowalleck unterstützt Initiative der energieintensiven Unternehmen

Der Saalfelder Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck unterstützt die Forderung der einheimischen Industrieunternehmen nach „international wettbewerbsfähigen Strom- und Gaspreisen“. Kowalleck hatte bereits im Oktober vergangenen Jahres im Rahmen einer Landtagsdebatte auf die Probleme der energieintensiven Unternehmen im Landkreis Saalfeld Rudolstadt aufmerksam gemacht. Mehrere Unternehmen der Glasindustrie am Rennsteig haben in den vergangenen Tagen in einem YouTube-Video die „Alarmstufe Rot“ aufgrund der „explosiv gestiegenen Energiepreise“ ausgerufen. Sie appellieren an die Bundespolitik und fordern konkret „international wettbewerbsfähige Gas- und Strompreise".

Eine „Oase“ für bestmögliche Teilhabe am Leben

Landtagsabgeordneter Maik Kowalleck besucht das Kommunikations- und Therapiezentrum des Diakonievereins Rudolstadt

Der Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck besuchte das vom Rudolstädter Diakonieverein geführte Kommunikations- und Therapiezentrum "Oase", um sich über die Arbeit und die aktuellen Pläne der Einrichtung zu informieren.
Seit vielen Jahren werden dort Menschen mit chronischen psychischen Erkrankungen vor allem mit dem Ziel betreut, auch diesem Personenkreis mit teils erheblichen Einschränkungen die größtmögliche Selbständigkeit zu ermöglichen.

Unterloquitz zählt beim Staubniederschlag zu den höher belasteten Thüringer Kommunen

Kowalleck erfragt aktuelle Umweltsituation

 

Seit mehreren Jahren beschäftigt sich der hiesige Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck mit Fragen zur Umweltbelastung im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt. Dazu ist er regelmäßig mit Bürgerinitiativen und Unternehmen im Gespräch. Insbesondere zur Lage in Unterloquitz hat sich Maik Kowalleck bereits mehrmals an die Landesregierung gewandt.

 

Drei CDU-Landtagsabgeordnete bei Saalfelder RSP GmbH

Investitionen in Saalfeld, Bad Langensalza und Camburg geplant

 

In Saalfeld trafen sich mit Mario Voigt, Jonas Urbach und Maik Kowalleck gleich drei Landtagsabgeordnete der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag. In den jeweiligen Heimatlandkreisen der Abgeordneten ist die Reschwitzer Saugbagger GmbH mit einem Standort vertreten. So sprachen die Landespolitiker gemeinsam mit Anne Graber und Patrick Renner von der Geschäftsleitung der RSP GmbH über weitreichende Investitionsvorhaben an den drei Firmenstandorten Saalfeld, Bad Langensalza und Camburg und über die erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens.

Landesregierung im digitalen Blindflug

Stand der Digitalisierung an Thüringer Schulen unzureichend bekannt

Damit die im Rahmen des Digitalpakts Schulen bereitgestellten finanziellen Mittel auch an den richtigen Stellen in den Schulen ankommen, müssen Land und Schulträger Hand in Hand arbeiten. Dass die besten Endgeräte allein nichts nützen, wenn die notwendige Netzwerkanbindung und entsprechendes Personal in den Schulen fehlen, machte die Berichterstattung in der OTZ vom 28. Januar einmal mehr deutlich. Obwohl vor Ort die Mammutaufgabe Digitalisierung vorangetrieben wird, gibt es auch im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt mehrere digitale „Baustellen“.  

OrgelFahrt vom 18. bis 20. Februar im Vogtland

Mit Beginn des neuen Jahres übernahm der Saalfelder Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck die Schirmherrschaft für die „OrgelFahrt“ – ein einzigartiges Konzertprojekt mit dem Kantor der Dresdener Frauenkirche Matthias Grünert, das seit vielen Jahren im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt und darüber hinaus bekannt ist. Für Maik Kowalleck ist es ein besonderes Anliegen, die "OrgelFahrt" auch über die Landkreisgrenzen nach Kräften zu unterstützen und dafür zu werben.