Grundsteuerreform: CDU-Fraktion macht Beschwerden von Hausbesitzern zum Thema im Landtag

Kowalleck: „Land muss bürgerfreundliches Verfahren anbieten“

Erfurt – „Die Landesregierung muss die Beschwerden und Sorgen der vielen Haus und Grundbesitzer in Thüringen ernst nehmen. Mit der Umsetzung der Grundsteuerreform schafft Thüringen eine XXL-Bürokratie, auf die andere Länder bewusst verzichtet haben. Zum Beispiel Baden-Württemberg zeigt, wie es einfacher geht.“ Mit diesen Worten hat der finanzpolitische Sprecher der CDU im Thüringer Landtag, Maik Kowalleck, einen Antrag seiner Fraktion im Finanzausschuss des Thüringer Landtags begründet.

CDU lädt Ministerien im Haushaltsausschuss vor

Kowalleck: „Rot-Rot-Grün wird zur Zukunftsbremse für Thüringen“

Erfurt – Als „völlig enttäuschend und unzureichend“ hat der finanzpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Maik Kowalleck, den Auftritt der Landesregierung im Haushalts- und Finanzausschuss bezeichnet. Dort wollte die CDU wissen, wie die rot-rot-grünen Ministerien die Globale Minderausgabe konkret erwirtschaften wollen. Der Landtag hatte für das laufende Haushaltsjahr Einsparungen in Höhe von 330 Millionen Euro gefordert. Das entspricht rund drei Prozent des gesamten Haushaltsvolumens von rund 12 Milliarden Euro.

Landtagsabgeordneter besucht ukrainische Flüchtlinge

Spende des Lions-Club über 3000 Euro an „Harfe“ übergeben

Der Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck besuchte das Dankeschön-Fest für Unterstützer der Ukraine-Hilfe in der Jugendbegegnungsstätte „Harfe“ in Bad Blankenburg. Mit ukrainischen Köstlichkeiten und einem bunten Programm wurde den Besuchern einiges geboten. Der Abgeordnete dankte dem Team um Susanne Chmell für ihr Engagement.

 

Neues Einkaufsangebot im ländlichen Raum

Kowalleck testet „Regiomat“ in Reitzengeschwenda

Fehlende Dorfläden und Einkaufsmöglichkeiten sind für die Einwohnerinnen und Einwohner der Dörfer im ländlichen Raum Alltag. Wie man dieses Problem angehen kann, stellte der Bürgermeister von Drognitz, Henry Drogatz, dem Landtagsabgeordneten Maik Kowalleck in Reitzengeschwenda vor.

„Mai-Steuerschätzung darf keine neuen Begehrlichkeiten bei Rot-Rot-Grün wecken“

Zur Mai-Steuerschätzung erklärt der finanzpolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag, Maik Kowalleck:

"Die erhöhten Steuereinnahmen von 474 Millionen Euro sind kein Grund für Erleichterung und Entwarnung. Wir stehen vor ungewissen und schweren Zeiten. Es ist jetzt angebracht, Besonnenheit walten zu lassen, keine neuen Begehrlichkeiten zu wecken und das Geld nicht gleich wieder mit beiden Händen zum Fenster hinauszuwerfen.

Treffen mit Bildungsministerin von Sachsen-Anhalt

In Magdeburg traf sich der Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck und die Mitglieder des Bildungsarbeitskreises der CDU-Fraktion des Thüringer Landtags mit der Bildungsministerin von Sachsen-Anhalt, Eva Feußner, sowie Staatssekretär Frank Diesener.

Landtag beschließt bessere Förderung staatlich anerkannter Erholungsorte

Maik Kowalleck: „Investitionen in touristische Infrastruktur im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt sichern“

Ein von der CDU-Fraktion initiierter Plenarantrag zur Tourismusförderung hat jetzt eine Mehrheit im Thüringer Landtag gefunden. Darin wird die Landesregierung beauftragt, die staatlich anerkannten Erholungsorte zu fördern, um Investitionen in touristische Infrastruktur auf kommunaler Ebene zu sichern.

Pfadfinder engagiert im Landkreis

Kowalleck besucht Pfadfinderzentrum in Bad Blankenburg

Unterwegs in der Natur oder an festen Plätzen erleben Pfadfinderinnen und Pfadfinder die Abenteuer, die ein wesentlicher Bestandteil der Pfadfinderei sind. Über deren Arbeit informierte sich Landtagsabgeordneter Maik Kowalleck, auf Einladung von Nico Langheinrich, im Pfadfinderzentrum Bad Blankenburg.

Abgelehnte Lehrgänge schwächen Einsatzkraft unserer Feuerwehr

Kowalleck für mehr Feuerwehrlehrgänge in Thüringen

Die Absage von Ausbildungslehrgängen für Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren aus den Landkreis Saalfeld Rudolstadt kritisiert der Saalfelder Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck.  

„Die Kameradinnen und Kameraden planen langfristig ihren Urlaub, damit sie die Ausbildung in der Landesfeuerwehrschule in Bad Köstritz absolvieren können. Dann werden Lehrgänge abgesagt und dies hat natürlich auch Folgen für die weitere persönliche Planung. Abgesehen davon wird somit die Moral der Truppe geschwächt“, kritisiert Kowalleck die momentane Situation.

CDU Saalfeld wählt neuen Vorstand

Kowalleck mit 100 Prozent gewählt

Im Hotel "Weltrich" hat die Saalfelder CDU in diesen Tagen turnusgemäß ihren Vorstand neu gewählt. Vorsitzender bleibt Maik Kowalleck, der mit einem Ergebnis von hundert Prozent gewählt wurde.

Rettungsdienst ist wichtiger Leistungsträger in der medizinischen Versorgung des Landkreises

Kowalleck besucht Rettungswache in Saalfeld

Der Saalfelder Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck (CDU) besuchte vor einigen Tagen die Rettungswache des Deutschen Roten Kreuzes in Saalfeld. Im Mittelpunkt des Gesprächs mit Geschäftsführer Matthias Schmidt und Rettungsdienstleiter Philipp Turtenwald stand der im Landtag eingebrachte Antrag der CDU-Fraktion, der die Sicherstellung der Rettungsdienstabdeckung in ganz Thüringen zum Inhalt hat. 

Unterstützung für die Brauereien im Landkreis gefordert

23. April ist Tag des deutschen Bieres

Zum Tag des deutschen Bieres am 23. April macht der Saalfelder Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck auf die Situation der Thüringer Brauereien aufmerksam.
Um den kleinen unabhängigen Brauereien in der Krise zu helfen, hatte die große Koalition die Biersteuer gesenkt. Geht es nach den Plänen der Ampelregierung in Berlin, wird die Steuer ab 2023 wieder steigen. Nicht zuletzt im Interesse der im Landkreis ansässigen Brauereien fordert der Finanzpolitiker deshalb, die Unterstützung fortzusetzen. Die gesenkte Biersteuer für kleine und mittelständische Brauereien darf aus Sicht des haushalts- und finanzpolitischen Sprechers der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag von der Ampelregierung keinesfalls wieder angehoben werden. Kowalleck warnt vor einem Brauereisterben als Folge.

Saalfelder CDU-Stadtratsfraktion übergibt Lebensmittelspende an die Tafel

Eine Lebensmittelspende im Wert von 1.000 Euro übergab die Saalfelder CDU-Stadtratsfraktion in dieser Woche an das Team des Saalfelder Tafel e.V.

Grüße zum Osterfest

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde,

in diesem Jahr wird das traditionell frohe Osterfest, das wir so gern mit Familie und Freunden feiern, mehr denn je vom Innehalten und Nachdenken geprägt sein. Der Krieg in der Ukraine und die Corona-Pandemie führen uns die wirklich wichtigen Dinge vor Augen.    

So wünsche ich Ihnen und Ihren Angehörigen vor allem Gesundheit und ein erholsames Osterfest. 

Gönnen Sie sich, wenn möglich, etwas Ruhe und genießen Sie die Frühlingssonne!

Ihr Maik Kowalleck

Girls‘ und Boys‘ Day bei der CDU-Fraktion und im Thüringer Landtag

Maik Kowalleck lädt Mädchen und Jungen nach Erfurt ein

Erfurt – Vorurteile aufbrechen und neue Perspektiven bei der Berufswahl eröffnen – das ist das Ziel des bundesweiten Girls‘ und Boys‘ Day am 28. April. Diese Erfahrung können Mädchen und Jungen nach einer coronabedingten Pause diesmal auch wieder im Landtag sammeln. Auf Einladung des CDU-Landtagsabgeordneten Maik Kowalleck haben Jugendliche aus dem Landkreis Saalfeld-Rudolstadt die Möglichkeit, Berufsfelder in Politik und Verwaltung kennenzulernen.

CDU Saalfeld gedenkt Opfer der Kriege

„Gedenkt der Toten und erhaltet den Frieden“. Die Inschrift auf dem Gedenkstein für die Opfer der Weltkriege auf dem Saalfelder Friedhof ist Mahnung und Verpflichtung zugleich und angesichts der Bilder aus der Ukraine aktueller denn je.
Am 9. April legten Vertreter des CDU-Stadtverbandes und der CDU-Fraktion Saalfeld Blumen am Gedenkstein nieder und gedachten der Opfer der Weltkriege. An diesem Tag erfolgte vor 77 Jahren ein großer Luftangriff auf die Saalestadt, dem über 200 Menschen zum Opfer fielen.

Abgeordneter fordert klare Aussagen zum Staumauerturm

Mit Beginn des Jahres gab es eine Meldung, dass der Aussichtsturm an der Hohenwarte-Staumauer aus Sicht der Landesbehörden nun doch gebaut werden könne. Nach Angabe eines Vertreters vom Regionalmanagement Thüringer Meer liege seit dem Spätherbst eine positive Stellungnahme der Thüringer Stauanlagenaufsicht hinsichtlich der Unbedenklichkeit des Baus von Infozentrum und Aussichtsturm auf dem heutigen Parkplatz an der Staumauer vor, die nach Würdigung durch die zuständige Behörde im Landratsamt eine baldige Baugenehmigung erwarten lasse. Mit der Vattenfall Wasserkraft GmbH, deren Geschäftsführung sich bislang wegen Sicherheitsbedenken strikt gegen den Bau ausgesprochen hätte, sollte das Gespräch gesucht werden, um zu einer Einigung zu kommen.

Chaos bei Beantragung von Solarförderung im Freistaat Thüringen

Kowallleck fragt nach Bearbeitungsstand von Anträgen aus dem Landkreis Saalfeld-Rudolstadt

Zahlreiche Hausbesitzer im Landkreis Saalfeld Rudolstadt haben in den vergangenen Jahren in erneuerbare Energien, insbesondere in Solaranlagen auf Dächern und Grundstücken, investiert. Auch in diesem Jahr wollten viele Bürger das Landesprogramm „Solar Invest“ nutzen – und das nicht erst aufgrund der momentanen Diskussion über die gestiegenen Energiekosten.  

Sozialkundeunterricht mit dem Abgeordneten

Landtagsabgeordneter Maik Kowalleck besucht Unterwellenborner Regelschule

Längst ist es zu einer guten Tradition geworden, dass der Saalfelder Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck Schülergruppen aus seinem Wahlkreis persönlich im Thüringer Landtag begrüßt. Da dies momentan aufgrund der Corona-Pandemie nicht möglich ist, wurde kurzerhand ein Vororttermin in der Regelschule Unterwellenborn vereinbart. Im Rahmen des Sozialkundeunterrichts berichtete der Landtagsabgeordnete Schülern der 9. und 10.Klasse über seine Arbeit und beantwortete Fragen.  So erfuhren die Schüler aus erster Hand, wie Maik Kowalleck zu Beginn der neunziger Jahre zur Politik kam und welche Struktur und Aufgaben das Thüringer Parlament hat.