Neues von Maik Kowalleck
19.06.2018
Kowalleck: Die Staus am Pörzbergtunnel müssen ein Ende haben!

Das Verkehrschaos vom 23. bis 25. April am Pörzbergtunnel bei Schaala sorgte für kilometer- und stundenlange Staus. Warum an einem Tag die Fahrzeuge aus Richtung Groschwitz und am nächsten Tag aus Richtung Rudolstadt warten mussten, fragte sich auch der Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck, selbst einer der vielen betroffenen Verkehrsteilnehmer. Er hakte bei der Landesregierung nach. 

Die Thüringer Landesregierung antwortete, dass der Tunnel am 19. April wegen Tunnelwäsche und vom 23. bis 25. April 2018 jeweils von 7.00 bis 16.30 Uhr wegen anderer planmäßiger Wartungsarbeiten gesperrt wurde. Eine Fehlschaltung bei den Signalprogrammen aufgrund eines Programmierfehlers habe zu dem erheblichen Rückstau geführt. 

Für den Saalfelder Landtagsabgeordneten stellt sich zudem die Frage, warum die Tunnelsperrungen zur Entlastung der Anwohner und des Berufsverkehrs nicht in den Abend- und Nachtstunden durchgeführt werden können.




16.06.2018
Neues Feuerwehrgerätehaus in Leutenberg eingeweiht.

Zur Einweihung des neuen Leutenberger Feuerwehrgerätehauses gab es zahlreiche Geschenke und Grußworte. Über viele Jahre hat auch Maik Kowalleck das Projekt begleitet. Um so mehr freute er sich, dass die Kameradinnen und Kameraden am Samstag, dem 16. Juni, ihr neues Domizil einweihen konnten.
Mit dem Feuerwehrbär „Maik“ gab es von ihm ein neues Maskottchen und einen Glücksbringer für die Jugendfeuerwehr. Mike Mohring, Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion im Thüringer Landtag,  dankte ebenso allen Beteiligten für ihr Engagement und überreichte Bürgermeister Robert Geheeb eine Krawatte in den Deutschlandfarben. Ein herzliches Dankeschön geht an die Leutenberger Kameradinnen und Kameraden und alle Unterstützer auf kommunaler und Landesebene, die sich mit viel Herzblut für ihr neues Feuerwehrgerätehaus eingesetzt haben!


09.06.2018
Sommerliche Temperaturen und ein volles Haus zum Tag der offenen Tür im Thüringer Landtag

Bei sommerlichen Temperaturen ein volles Haus zum Tag der offenen Tür im Thüringer Landtag! Auch in diesem Jahr  kamen die Abgeordneten und Mitarbeiter der CDU-Fraktion mit zahlreichen Besuchern ins Gespräch und nutzen die Gelegenheit, um die Bürger über ihre Arbeit zu informieren. Mehr als 8000 Thüringer besuchten den Landtag und konnten am Fraktionsstand der CDU Fragen stellen oder über politische Themen diskutieren.




07.06.2018
Demokratische Verfahrensregeln und Grundsätze langfristiger Haushaltspolitik geraten aus dem Blick

Erfurt – „Rot-Rot-Grün verliert bei der Haushaltspolitik die mittel- und langfristige Finanzierbarkeit beschlossener Leistungen aus dem Blick.“ Das hat der haushalts- und finanzpolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag, Maik Kowalleck, zu haushaltspolitischen Überlegungen der Landesregierung für das Jahr 2020 gesagt. Das Vorhaben der Linkskoalition, noch vor den Sommerferien 2019 einen Haushalt zu verabschieden, der ausschließlich für die nächste Wahlperiode des Landtags gilt, lehnt die CDU-Fraktion ab. „Damit wird das Haushaltsrecht des neuen Landtags ausgehöhlt und das Wählervotum entwertet“, so Kowalleck. Ein Haushalt für 2020 kann der 7. Thüringer Landtag nach Ansicht der Union selbst rechtzeitig verabschieden, wenn im Spätsommer und nicht erst im November 2019 gewählt wird.



28.05.2018
25 Jahre Schaubergwerk Morassina - Jubiläum feierlich begangen

25 Jahre Schaubergwerk Morassina waren am Sonntag, dem 27. Mai 2018, ein guter Grund zum Feiern. Maik Kowalleck war gemeinsam mit seinem Fraktionskollegen, dem Vorsitzenden der Thüringer CDU-Landtagsfraktion, Mike Mohring, nach Schmiedefeld gekommen, um zum Jubiläum zu gratulieren. 
Das Team der Morassina hatte den Wahlkreisabgeordneten Maik Kowalleck über viele Jahre bei seinen Bestrebungen zur Veränderung des Thüringer Kurortegesetzes unterstützt. Die Aufnahme des Prädikats „Ort mit Heilstollenkurbetrieb“ ist auch dem wichtigen Engagement von Andrea Otte, Carola Stauche, Klaus Müller und vielen anderen zu verdanken. Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum und auf weitere gute Zusammenarbeit!


25.05.2018
Mitglieder des Aktionskreises „Kirche in Not“ Unterwirbach in den Landtag eingeladen

An der St. Gangolf-Kirche in Unterwirbach, eine der ältesten Fachwerkkirchen Thüringens, wurden nach der Jahrtausendwende gravierende Schäden an Fachwerk und Dachstuhl ersichtlich. Aufgrund von nach außen kippenden Gefacheausmauerungen und maroden Holzverbindungen drohte die Sperrung der Kirche. Rasches Handeln war gefragt. 
Die Unterwirbacher gründeten den Aktionskreis "Kirche in Not" und begannen, mit verschiedenen Aktionen Spenden für das aufwendige Sanierungsvorhaben zu sammeln und Unterstützer einzubeziehen.
Als Dankeschön für so viel Engagement ludt Landtagsabgeordneter Maik Kowalleck, der die Aktivitäten des Aktionskreises begleitet und unterstützt, die Unterwirbacher am 25. Mai 2018 in den Thüringer Landtag ein.




23.05.2018
Typisierungsaktion der DKMS im Thüringer Landtag

Am 23. Mai gab es im Thüringer Landtag wieder Gelegenheit, sich von der DKMS Deutschland typisieren zu lassen. Am Stand im Foyer ließ sich auch Maik Kowalleck als Stammzellspender gegen Blutkrebs registrieren. 
Die Aktion wurde für den 14-jährigen Max aus Erfurt durchgeführt. Am Samstag, 26. Mai, gibt es für Max in der Erfurter Christophorus-Schule eine große Registrierungsaktion.
Vision und Anliegen der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) ist es, den Blutkrebs zu besiegen, für jeden Blutkrebspatienten einen passenden Spender zu finden oder den Zugang zu Therapien zu ermöglichen – überall auf der Welt.


22.05.2018
Im Gespräch mit der 10. Klasse der Gemeinschaftsschule Kaulsdorf

Vor einigen Wochen besuchte die 10. Klasse der Gemeinschaftsschule Kauldorf den Thüringer Landtag. Maik Kowalleck vesprach an diesem Tag, die Schüler in Kaulsdorf zu besuchen, um das Gespräch fortzusetzen. 
Am Dienstag, dem 22. Mai, waren in Kaulsdorf nun Micky Maus, Bob der Baumeister und andere Comic-Helden seine Gesprächspartner. Die 10. Klasse der Kaulsdorfer Gemeinschaftsschule hat in der letzten Schulwoche jeden Tag ein anderes Kleider-Motto. Dennoch waren die Themen ernsthaft, wie zum Beispiel Berufswahl, Lehrermangel, Verdienstmöglichkeiten von Erziehern und der geplante Bau der Linkenmühlenbrücke.
Viel Erfolg bei den anstehenden Prüfungen!


18.05.2018
CDU-Fraktion macht Jenaer Vertuschungsverdacht zum Thema im Finanzausschuss
Kowalleck: Finanzministerin muss schnell und umfassend aufklären

Erfurt – Die Medienberichte über eine mutmaßliche Vertuschung von Steuerhinterziehungen zweier Thüringer SPD-Politiker werden Thema im Finanzausschuss des Thüringer Landtags. Der haushalts- und finanzpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Maik Kowalleck, hat heute in Erfurt einen entsprechenden Antrag eingereicht: „Wir verlangen insbesondere Auskunft über die Umstände, die zur Versetzung der Leiterin des Finanzamts Jena durch das Thüringer Finanzministerium geführt haben. Wir sehen die Finanzministerin in Pflicht, in diesem sensiblen Fall schnell und umfassend Transparenz herzustellen. Mit Blick auf die vergangene Kommunalwahl sehen wir auch hinsichtlich der Zeitabläufe erheblichen Aufklärungsbedarf“, sagte der CDU-Politiker. Laut einem MDR-Bericht von Dienstagabend läuft ein Verfahren gegen die Jenaer Amtsleiterin und einen Mitarbeiter wegen des Verdachts der Beihilfe zur Steuerhinterziehung und Untreue. Die Amtsleiterin soll versetzt worden sein, nachdem der Vorgang bekannt wurde. Nach Angaben des MDR wurde der Vorgang dem Thüringer Finanzministerium im Januar dieses Jahres im Zuge einer Innenrevision im Jenaer Finanzamt bekannt.




15.05.2018
CDU: Verabschiedung eines Haushalts für 2020 durch derzeitigen Landtag unzulässig
Kowalleck: Taubert auf verfassungsrechtlich dünnem Eis unterwegs

Erfurt – Die CDU-Landtagsfraktion fordert Rot-Rot-Grün dazu auf, mit einem frühen Wahltermin dafür zu sorgen, dass der neue Landtag selbst rechtzeitig einen Haushalt für das erste volle Jahr seiner Legislaturperiode beschließen kann. Das hat der haushalts- und finanzpolitische Sprecher der Fraktion, Maik Kowalleck, zum Vorhaben der Landesregierung gesagt, noch durch den derzeitigen 6. Thüringer Landtag einen Haushalt für 2020 beschließen zu lassen. Nach Ansicht der Fraktion verstieße die Ramelow-Regierung mit diesem Vorgehen gegen grundlegende parlamentarische Rechte und verließe den Boden des verfassungsrechtlich Zulässigen. Kowalleck forderte die Linkskoalition auf, die für die laufenden Haushaltsjahre prognostizierten Steuermehreinnahmen zur Tilgung einzusetzen und die Haushaltsrücklage aufzufüllen.