Neues von Maik Kowalleck
26.03.2018
Die 7. Pilgerreise der CDU Thüringen führt in die Ungarische Landeshauptstadt Budapest

320 Mitglieder und Freunde der CDU Thüringen konnte Maik Kowalleck in den vergangenen Tagen als CDU-Mitgliederbeauftragter in Budapest begleiten. Ein besonderer Höhepunkt war der Besuch des ungarischen Parlaments und Gespräche mit Vertretern der Partei Fidesz von Ministerpräsident Viktor Orbán. Die Europa-, Familien- und Flüchtlingspolitik spielte eine wichtige Rolle beim Erfahrungsaustausch mit den ungarischen Freunden. Die 7. Pilgerreise der CDU Thüringen gab wieder die Möglichkeit, eine großartige Metropole kennenzulernen und miteinander ins Gespräch zu kommen.


16.03.2018
Das Kinder- und Jugenddorf Dittrichshütte muss erhalten bleiben!

"Das Kinder- und Jugenddorf Dittrichshütte muss erhalten bleiben!", äußert sich Landtagsabgeordneter Maik Kowalleck! Die rot-rot-grüne Landesregierung hat das Objekt ohne Rücksicht auf den betreibenden Verein zum Verkauf ausgeschrieben. Bei seinem Besuch auf der Saalfelder Höhe sprach der Landtagsabgeordnete mit dem Vereinsvorsitzenden Dirk Schmidt über die wichtige Arbeit vor Ort und die Zukunftspläne des Vereins. Bei der Landesregierung wird er nachhaken und sich für einen Weiterbetrieb des Kinder- und Jugenddorfes stark machen.



15.03.2018
Besuch der Grundschule Dittrichshütte

Wieder jede Menge leerer Tonerpatronen hatte Maik Kowalleck bei seinem Besuch in der Grundschule Dittrichshütte im Gepäck. Der Schulförderverein sammelt diese seit Jahren und erhält dafür im Gegenzug nützliche Schulmaterialien für Schulprojekte und Unterricht. Natürlich wurden mit Schulleiterin Frau Kniese auch die aktuellen Bildungsthemen besprochen und die Schüler der 4. Klasse in den Landtag eingeladen.


12.03.2018
21.182 Unterschriften für den Erhalt der Rettungsleitstelle
Unterschriftensammlung setzt eindeutiges Zeichen

Zum Jahresende 2017 wurden Befürchtungen zur Schließung der Rettungsleitstelle in Saalfeld laut, nachdem bekannt wurde, dass eine Studie zur Zukunft des Leitstellenstandortes Saalfeld von Landrat Marko Wolfram in Auftrag gegeben wurde. 

Inzwischen formierte sich im Zuständigkeitsbereich der Rettungsleitstelle Saalfeld, dem Landkreis Saalfeld-Rudolstadt und dem Saale-Orla-Kreis, breiter Widerstand gegen eine mögliche Schließung des Standortes. Wie die Initiatoren der Initiative „Rettet die Rettungsleitstelle“ mitteilten, war das Interesse an dem Thema und an der zum Erhalt der Rettungsleitstelle gestarteten Unterschriftensammlung überwältigend. Täglich gingen zahlreiche Listen mit Unterschriften von Bürgern aus dem gesamten Zuständigkeitsbereich der Leitstelle ein. Die Auszählung ergab eine Gesamtzahl von 21.182 Unterschriften. Am Montag, dem 12. März 2018, wurde das im doppelten Sinne gewichtige Paket öffentlichkeitswirksam mit einem Krankenwagen-Oldtimer der Marke VW „Bulli“ an den Landrat des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt, Marko Wolfram, übergeben.




08.03.2018
Feuerwehrverein Gräfenthal übergibt Spendengelder für neue Drehleiter

Es war ein langer und mühevoller Weg. Doch nun endlich steht in Gräfenthal der Kauf einer neuen Drehleiter für die Feuerwehr unmittelbar bevor.

Für diesen Zweck konnten nun auch Spendengelder in Höhe von 15.000,-€ vom Feuerwehrverein an die Stadt Gräfenthal übergeben werden. Die Sonne schien passend zum Anlass, als am 8. März Bürgermeister Peter Paschold im Beisein des Landtagsabgeordneten Maik Kowalleck den Scheck überreicht bekam.

Ein großes "Dankeschön" geht an die Kameradinnen und Kameraden der Gräfenthaler Feuerwehr und die zahlreichen Unterstützer! Dieses beispielhafte Engagement zeigt immer wieder, dass es sich lohnt, für die Projekte in der Region zu kämpfen!




06.03.2018
Vorhang zu - Mail Kowalleck liest in der Saalfelder Bibliothek

Am 6. März 2018 war wieder Vorlesezeit für Kinder bis 7 Jahren in der Saalfelder Bibliothek. "Vorhang zu" hieß es an diesem Tag für den Vorleser Maik Kowalleck und seine Zuhörer. Regelmäßig beteiligt sich der Landtagabgeordnete und Stadtrat an dieser zur guten Tradition gewordenen Veranstaltung. Dieses Mal konnten die kleinen Besucher Geschichten aus dem Buch "Die kleinen Piraten und die abenteuerliche Seefahrt" lauschen.


26.02.2018
CDU-Landtagsfraktion mit eigenem Stand auf der Thüringenausstellung

Jährlich öffnet die Thüringen-Ausstellung auf dem Messegelände der Messe Erfurt ihre Pforten, in diesem Jahr an 9 Tagen von Samstag, 24. Februar, bis Sonntag, 04. März 2018. Auch die CDU-Landtagsfraktion ist wieder mit einem eigenen Stand vertreten. Viele Besucher nutzen die Gelegenheit, um mit Abgeordneten und Mitarbeitern der Fraktion ins Gespräch zu kommen und sich über aktuelle Themen zu informieren. Landtagsabgeordneter Maik Kowalleck zeigte sich erfreut, immer wieder auch Gäste aus dem eigenen Landkreis zu treffen.




22.02.2018
Kaulsdorfer Zehntklässler erleben Politik im Thüringer Landtag hautnah

in der Gemeinschaftsschule Kaulsdorf ist es mittlerweile  zu einer guten Tradition geworden, dass die Zehntklässler den Thüringer Landtag besuchen, um Politik einmal hautnah zu erleben. Auch in diesem Jahr, am 22. februar 2018, nutzten Schüler und Lehrer die Gelegenheit, den Landespolitikern während der Plenartagung über die Schulter zu schauen. Der Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck begrüßte die Gäste aus seinem Wahlkreis auf der Besuchertribüne des Plenarsaals. Von dort verfolgten sie die aktuelle Debatte mit. Vorausgegangen war ein Vortrag über die Geschichte und die Arbeitsweise des Thüringer Landtags.




18.02.2018
Sportlicher Sonntag im Landkreis

Der 18. Februar war mit dem 7. Kaderturnier der Boxer in Bad Blankenburg und der Thüringer Hallenfußballmeisterschaft der Frauen in Saalfeld wieder mal ein sportlicher Sonntag im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt. Herzlichen Dank an alle Ehrenamtlichen, die solche Sportereignisse erst ermöglichen!


16.02.2018
Landesregierung nimmt Stellung zur Abschaltung des Sendemastes für digitales Antennenfernsehen
Kowalleck fordert mehr Engagement der Landesregierung

In den letzten Wochen gab es vielfach geäußerte Kritik an der geplanten Abschaltung des DVB-T-Sendemastes auf dem Saalfelder Kulm. Der Landtagsabgeordnete Maik Kowalleck stellte dazu eine parlamentarische Anfrage an die rot-rot-grüne Landesregierung. 

Geht es nach den bekannt gewordenen Plänen des Mitteldeutschen Rundfunks, soll der Sendemast für das digitale Antennenfernsehen im April 2018 ersatzlos abgeschaltet werden. Eine Umstellung auf den Standard DVB-T2, der auch hochauflösendes Fernsehen via Antenne empfangbar macht, ist nicht vorgesehen.  

Kowalleck erfragte, inwieweit der öffentlich-rechtliche Rundfunk verpflichtet sei, eine flächendeckende Versorgung nach dem Stand der Technik sicherzustellen, wer die Abschaltung aus welchen Gründen beschlossen habe, welchen Standpunkt die Landesregierung dazu vertrete und welche Alternativen sie zur Abschaltung des Sendemastes auf dem Kulm sehe.